Datenschutz

Datensicherheit und Schweigepflicht

 

Ihre Telefongespräche bleiben zu 100% vertraulich!

Unsere MitarbeiterInnen unterstehen einer strengen Schweigepflicht. Die Internetverbindung während des Vermittlungsgespräches läuft datengeschützt über eine sichere SSL-Verbindung. Sie können somit sicher sein, dass Ihre Gespräche absolut vertraulich bleiben! Aus technischen Gründen wird im "Vermittlungs-Fenster" der Text während der Dauer des Telefongespräches in einer Protokolldatei gespeichert. Diese Daten benötigt das System für die Anzeige auf dem Bildschirm. Nach Abschluss der Vermittlung werden diese Daten von uns regelmässig gelöscht.

Telefonprotokoll auf Anfrage

Ein Ausdruck nur für spezielle Sonderfälle möglich.

Es gibt spezielle Situationen, in denen es hilfreich und praktisch wäre, wenn man ein ausgedrucktes Telefonprotokoll eines Gespräches haben könnte. Weil man sonst alles auf einem Notizzettel aufschreiben muss, wenn es um Termine, Bestellungen, Fahrplanzeiten oder um die genaue und richtige Schreibweise von komplizierten aber wichtigen Namen geht. Auch bei einem wichtigen und langen Gespräch kann es passieren, dass man nicht 100% sicher ist, ob es keine Missverständnisse gab. Gerne würde man dann nochmals alles in Ruhe nachlesen und kontrollieren können.

Für begründete Ausnahmefälle haben Sie die Möglichkeit, sich nach Beendigung der Vermittlung von uns ein Protokoll als E-Mail zukommen zu lassen. Bitte teilen Sie uns am Ende der Vermittlung mit, wenn wir Ihnen einen Mitschnitt des Gespräches als Telefonprotokoll per E-Mail zusenden sollen. Achtung: Die Gespräche werden nicht archiviert und ein Ausdruck kann nur unmittelbar nach der Vermittlung bestellt werden und später nicht mehr.

Bitte benützen Sie diese Ausdruckmöglichkeit nur, wenn es für Sie wirklich notwendig und sinnvoll ist. Wir bieten Ihnen diese Möglichkeit nicht als Beweismittel bei juristischen Auseinandersetzungen, sondern als private "Gedächtnisstütze". In diesem Sinne behalten wir uns auch vor, einen Mitschnitt als Protokoll abzulehnen, wenn wir einen Missbrauch befürchten müssen.