Mobil von unterwegs die Vermittlung benützen?

SMS-Angebote

Dienstleistungen via SMS bieten wir zur Zeit nur für den Rückruf-Service an.

Die Beschränkung einer SMS auf 160 Zeichen, technische Unsicherheiten bezüglich der SMS-Übertragung sowie der fehlende direkte Dialog: Dies alles spricht eher dagegen, SMS seriös als eine ergänzende Kommunikations-Technik für die zuverlässige Weiterleitung von Einweg-Mitteilungen über die Vermittlung einzusetzen. Zudem können durch die grosse Verbreitung von Handys sehr viele Hörende via SMS auch ohne Vermittlungsdienst direkt durch Gehörlose selber erreicht werden. Doch natürlich gibt es Situationen, in denen die Weiterleitung einer kurzen SMS-Mitteilung durch die Vermittlung (an einen hörenden Teilnehmer ohne Handy) hilfreich wäre. Damit ein solcher Dienst aber zuverlässig funktioniert, müssten die SMS-Mitteilungen der gehörlosen Benützer 100% klar und eindeutig formuliert sein. Das ist aber nicht durch die Beschränkung auf 160 Zeichen sehr schwierig. Unklarheiten, Missverständnisse und komplizierte Rückfragen wären vorprogrammiert und würden in der Folge die Effizienz der Vermittlung beeinträchtigen.

Für gehörlose Benützer bestände keine Garantie, ob eine Kurzmitteilung tatsächlich angekommen ist und ob sie auch richtig verstanden wurde.
Gerade in dringenden Fällen (oder gar eigentlichen Notfällen!) erscheinen uns solche Unsicherheiten doch sehr problematisch. Denn die Vermittlung müsste die Verantwortung und Haftung vollständig ablehnen, wenn eine Mitteilung nicht richtig ankommen ist oder falsch verstanden wurde.
Aus diesen Gründen bieten wir zur Zeit kein solchen SMS-Dienste an.





Vermittlung unterwegs benützen